Mittwoch, 24. Juni 2009

"Frauen"

Gestern nach'm Training im Zug hatte ich mal wieder den Gedanken: vielleicht, Janni...solltest Du Deinen Arsch doch mal zu 'nem Gesprächstherapeuten oder so schwingen. Der bescheuerte Grund: es ist purer Stress für mich, wenn die Umkleidekabine voller Mädels ist. Ich komm' da nicht mehr klar drauf. Mich kotzt es schon an, wenn ich ins Studio komme und im Frauenbereich die ganzen Frauen sehe, wie sie mit ihrer Zeitung auf'm Stepper stehen oder 'ne Stunde lang Sit-Ups oder "Beinheben im Knien" machen. Und wenn sie dann alle aus der BBP-Trainingsstunde kommen, im Rudel sozusagen, und sich dann erst mal schminken und ihr süsses Deo überall verteilen. Ich habe solche scheiss Aggressionen in mir auf diese Frauen, und ich weiss verdammt noch mal nicht, wieso (klar weiss ich das). Ich will das nicht. Es sind Menschen, die sich halt verhalten, genau so, wie ich mich irgendwie verhalte und bin. Schließlich haben die ja auch keinen Aggro-Schub, wenn sie mich sehen und vielleicht denken: Boah wie läuft die denn, dicke Eier oder was? (vermutlich) Ich will diese Aggressionen nicht. Ich will einfach wieder 'ner Tussi ins Gesicht schauen können und nichts bzw. "irgendwas normales" dabei empfinden. Es nervt mich, wenn Frauen sich im Zug schminken. Es nervt mich, wenn sie pausenlos reden und zwischendurch nicht mal atmen. Ich krieg' die Krise, wenn Sie mit ihrem Arsch wackeln. Oh man bin ich zum kotzen. Im Grunde geht mir so gut wie alles, was (oft) als "typisch weiblich" betitelt wird, auf die Nerven. Und wieso? Ich weiss ja, wieso. Weil ich genau das weit weg von mir schieben will, genau diese Verhaltensweisen. Dabei hatte ich die nie, zumindest kann ich mich nicht entsinnen, sie jemals gehabt zu haben (ok, ich hab' mir mal früher 'ne zeitlang so schwarze dünne Ränder mit 'nem Kayal-Stift um die Augen geschmiert, ja). Jedenfalls macht mich das unglücklich, weil ich keine Aggressionen gegen Menschen haben möchte, die mir nichts getan haben und nicht das geringste dafür können, dass ich mit Verhaltensweisen 'nen Problem habe, die einfach nur "normal" sind. Auf der anderen Seite finde ich "Weiblichkeit" an sich wunderschön (an anderen). Aber nicht diese Verhaltensweisen, die in meinem persönlichen Empfinden in die Kategorie "tussig bis hohl in der Birne" fallen. Man, ich bin so ätzend, wie ätzend ist das denn bitte, scheisse. Mach' ich'n jetzt? Vielleicht hilft mir 'ne Gesprächstherapie dabei, wieder mit mir ins Reine zu kommen und meine Mitte wiederzufinden? Diese Scheisse fängt an, mich wirklich zu belasten. Oder macht man bei sowas schon Anti-Aggressionstraining? Oh man, nachdem ich das jetzt geschrieben hab' in meinem Wahn fühl' ich mich schon besser und das Ganze kriegt 'ne absurde bis komplett lächerliche Note. Gut, ich denke, ich werde mal den Schritt gehen und 'nen Termin für so'n Vorgespräch mit jemandem machen. Vielleicht hab' ich ja auch 'n ganz anderes "Problem". Praktisch so, wenn's im Bein weh tut aber der Rücken im Arsch is'. Mr. Green is back

Hab' vorhin beschlossen, nächstes Jahr mal an so 'nem Amateur-Bankdrück-Wettbewerb teil zu nehmen. Wenn ich mich mal endlich zusammenreisse, dann schaffe ich vielleicht bis nächstes Jahr wenigstens 60 kg oder sowas. Is' wohl eh wieder utopisch, aber das ist das Ziel, und das Ziel ist ja bekanntlich der Weg. Und man muss das ja auch nur einmal drücken, glaube ich. Da sind 60 kg auch schon wieder 'n Pups.

*glompf*

4 Kommentare:

Jan hat gesagt…

*Beine übereinanderschlag, Notizblock zück* Nun, Frau ___, wie fühlen Sie sich denn damit?" :o)

Aber im Ernst: Falls es dir tatsächlich um Tussen geht, also die Mädels, die wahlweise wie Gülcan oder Paris Hilton aussehen (wollen), und aufgeregt und ausschließlich um Nichtigkeiten und Äußerlichkeiten gackern und ihre Beschränktheit und Doofheit der Welt präsentieren: da sind Aggressionsschübe völlig gesund. :o)

Von den Frauen, die mir bisher so richtig gefielen, hatten einige ein dezentes Makeup, oder ein deutliches, Gothic-angehauchtes, manche aber auch ein quasi nicht sichtbares. Nun wurde mir gesagt, dass selbst das "Ich trage quasi kein Make-up"-Aussehen seine Zeit und Vorbereitung und, äh, Make-Up braucht. :o)

Und da wird's dann schwierig, weil dann auch die Frauen, die auch nach meinem Empfinden schön aussehen, was zu sagen haben und sympathisch und faszinierend sind, "typische Frauensachen" machen.

Falls dir also die Monrose-Klone mit ihrer Primitivität auf den Keks gehen, find ich das völlig verständlich und richtig. :o) Falls es auch "die andern" sind, schon allein, weil sie "weibliche" Verhaltensweisen haben: mehr Sport, mehr Sex und 'ne Gesprächstherapie. ;o)

Außerdem: dir fällt immerhin deine eigene Reaktion auf; Du gehst nicht einfach nur davon aus, dass die _anderen_ nerven und der Grund sind, sondern siehst, dass du anders reagierst, als du eigentlich reagieren möchtest. Das ist schon mal 'ne Menge wert! :o)

Janni hat gesagt…

*lach* Ach Jan. Voll schade, dass wir uns irgendwie nicht wirklihc unterhalten haben auf dem Love-Park-Teil. Aber ich war bisschen durch, zu voll und zu viel Sonne. Gesprächstherapie werd' ich machen, hab' ich beschlossen. ;-)

Pas auf Dich auf, ich schreib' auch noch was zu Deinem LJ-Eintrag. :-)

Jan hat gesagt…

Jo, kein Problem, wenn Party und Musik angesagt ist, ist das ja nun auch nicht die richtige Umgebung für "tiefschürfende" Gespräche. Und ja, dass Ihr da ganz gut Verschiedenes getankt habt, hat man denn ja doch gemerkt. ;o) Aber für die Situation war's ja ok.

Janni hat gesagt…

*grummel* Ich war einfach nur voll (Bier) und hatte 'nen Sonnenstich. Die Teile hatten keine Wirkung, war vielleicht auch besser so in der Sonne. ;-)

Kommentar veröffentlichen

 

 
Design by Wordpress Theme | Bloggerized by Free Blogger Templates | coupon codes